Wärmepumpen


Die Nutzung natürlicher erneuerbarer Energie gewinnt immer mehr an Bedeutung. Der Bau von Grundwasser-Wärmepumpen bzw. von Erdwärme-Tiefsonden erweist sich bei vielen Wohnbauten als zukunftsorientierte Investition zum kostengünstigen Heizen.
Eine ausführliche Darstellung der Funktionsweise und Technik der Wärmepumpen finden sie auf www.energiesparen-im-haushalt.de
Grundwasser-Wärmepumpen
Die Anlagen zur Wärmenutzung der Gewässer sind wasserrechtlich bewilligungspflichtig. Wir erstellen die von der Behörde geforderten geologischen Unterlagen für die Einreichung. Die erforderlichen Daten umfassen unter anderem eine hydrogeologische Standortbeschreibung, Angaben über Flurabstand, Grundwassermächtigkeit, Strömungsrichtung, Gefälle, Durchlässigkeitsbeiwert, etc.
Die für die Einreichung notwendigen Unterlagen sind in einem Merkblatt der Abteilung Wasserwirtschaft des Amtes der jeweiligen Landesregierung beschrieben.
Link zum Merkblatt der OÖ Landesregierung
Link zum Leitfaden der Sbg Landesregierung

Grundwasser-Wärmepumpe mit Saug- und Schluckbrunnen


Tiefsonden

Erdwärme-Tiefsonden nutzen die mit zunehmender Tiefe ansteigende Temperatur des Bodens - "Geothermische Tiefenstufe". Sie bedürfen einer wasserrechtlichen Bewilligung. Wir erstellen die dafür erforderlichen geologischen Grundlagen

 

« Zurück »